Die Stadtverwaltung Langenthal spendet anstelle des Weihnachtskartenversandes 1'000 an die Regionalstelle Oberaargau des Schweizerischen Roten Kreuzes.
schweizer franken
Schweizer Franken. (Symbolbild) - keystone

Anstelle des Versandes von Weihnachtskarten richtet die Verwaltungsleitung der Stadtverwaltung Langenthal eine Spende an eine gemeinnützige Organisation aus. Der Beitrag für das Jahr 2022 geht an die Regionalstelle Oberaargau des Schweizerischen Roten Kreuzes.

Jahrelang verschickte die Stadt Karten mit guten Wünschen zu Weihnachten und zum Jahreswechsel. Vor einigen Jahren beschloss die Verwaltungsleitung, mit dieser Tradition zu brechen und stattdessen eine gemeinnützige Organisation mit einer Spende zu unterstützen.

Der diesjährige Beitrag in der Höhe von 1'000 Franken geht an die Regionalstelle Oberaargau des Schweizerischen Roten Kreuzes. Das Schweizerische Rote Kreuz fördert die Freiwilligenarbeit.

Rund 300 Personen im Oberaargau engagieren sich regelmässig und leisten damit einen bedeutenden Beitrag im Zusammenleben der Menschen. Wie wichtig diese Arbeit ist, zeigte und zeigt sich in dieser Zeit der Pandemie ganz besonders.

Mehr zum Thema:

Weihnachten Franken