Die Gemeindeversammlung ist auf den 11. August 2020 verschoben. Deshalb wird ein Teil des Vorwortes in loser Folge punktuell in der Tägerwiler Post publiziert.
Menschen (Symbolbild)
Menschen (Symbolbild) - Keystone

Im vergangenen Jahr hat die Bevölkerung um 130 Personen auf 4‘765 Einwohner zugenommen. Bleibt in Tägerwilen der Leerwohnungsbestand im Vergleich zu anderen Gemeinden und Städten weiterhin so klein, wird mit den geplanten oder sich im Bau befindenden Mehrfamilienhäusern im Jahre 2022 die 5000-er Grenze überschritten.

Mit diesem Wachstum ist der Gemeinderat weiterhin gefordert, damit auch in Zukunft die Neuzuzüger/innen integriert werden können und die Vereine von dieser Bevölkerungszunahme profitieren. Am 19. September 2020 wird der nächste Neuzuzügeranlass mit der bewährten Tischmesse durchgeführt.

Das anhaltende Wachstum im Gewerbe- und Industriebereich ist sehr wertvoll und höchst erfreulich. Die Mowag konnte in den neuen Räumlichkeiten den Vollbetrieb aufnehmen und beschäftigt in Tägerwilen rund 250 Mitarbeiter/innen.

Auch die Schwihag AG hat ihre neuen Räumlichkeiten an der Industriestrasse bezogen, konnte dadurch die Betriebsabläufe wesentlich optimieren und hat genügend Platz für ein weiteres Wachstum. Sie beschäftigt am Standort Tägerwilen rund 65 Personen und weltweit ca. 200 Mitarbeiter/innen.

Positive Pendlerbilanz

Inzwischen hat es in Tägerwilen rund 440 Betriebe mit ca. 3‘200 Vollzeitstellen. Tägerwilen hat schon seit rund 20 Jahren eine positive Pendlerbilanz, also täglich mehr Zu- als Wegpendler.

Aus Konstanz und dem süddeutschen Raum haben in Tägerwilen aktuell rund 800 Personen einen Arbeitsplatz. Das Verhältnis Arbeitsplätze/Einwohnerzahl ist sehr gut und nicht nur für Tägerwilen, sondern die ganze Region wichtig und wertvoll.