Wie die Gemeinde Kloten berichtet, ist nach wie vor ein igelfreundlicher Garten die grösste Hilfe für Igelmütter und ihren Nachwuchs.
reformierte Kirche, Kirchengarten - Kloten
reformierte Kirche, Kirchengarten - Kloten - Nau.ch/MiriamDanielsson

Igelnester mit Nachwuchs kann man bis in den Herbst hinein finden. Wie soll man sich verhalten, wenn sich unter dem Gartengrill eine Igelmutter häuslich eingerichtet hat oder ein Junges am Rand des Gebüschs liegt?

Ruhe bewahren und beobachten. In den meisten Fällen holen die Muttertiere die Jungen zurück ins Nest. Bevor irgendwelche Massnahmen zur Rettung des Tieres ergriffen werden, sollte die Notfallnummer des Vereins Pro Igel angerufen werden.

Dort wird kompetente Auskunft zum richtigen Vorgehen erteilt. Die Igelsäuglinge dürfen nicht mit blossen Händen angefasst werden, denn sie werden sonst von der Mutter nicht mehr angenommen.

Igelnester sind hochempfindlich

Man kann Igelnester an den unmöglichsten Orten finden, sogar unter einem Rasenmäher. Egal ob die Mutter anwesend ist oder nicht, bitte das Nest sofort vorsichtig wiederherstellen und sich entfernen.

Das Nest und die Umgebung sollten nur mit Handschuhen angefasst werden. Auch wenn bei Neugier sollte das Nest möglichst ungestört bleiben. Igel sind Wildtiere und sehr empfindlich.

Igelmütter können im schlimmsten Fall in Panik geraten und ihre Jungen totbeissen. Für Fragen steht die Notfallnummer zur Verfügung. Unbedingt anrufen, falls ein ungünstig gelegenes Igelnest evakuiert werden muss.

Ein igelfreundlicher Garten ist die beste Hilfe

Die grösste Hilfe für Igelmütter und ihren Nachwuchs ist nach wie vor ein igelfreundlicher Garten. Wer Igel mag, verzichtet auf den Gebrauch von Schneckenkörnern und anderen Bioziden.

Motorsensen und Fadenmäher sind besonders gefährlich, weil Igelmütter beim Säugen zur Abkühlung mit dem Oberkörper aus dem Nest ragen.

Zurück bleiben in diesem Fall eine Handvoll Jungtiere, die folglich zum Tode verurteilt sind. Helfen Sie den stacheligen Nützlingen mit Wildwuchs, Dickicht und hochstehendem Gras.

Mehr zum Thema:

Mutter Herbst