Am Freitag, 28. Mai, findet international der Tag der Nachbarschaft statt. Auf dem Stadtplatz Kloten können für die Nachbarn kleine Präsente erworben werden.
Stadtplatz – Kloten.
Stadtplatz – Kloten. - Nau.ch/MiriamDanielsson

Tragende nachbarschaftliche Netze können helfen, den Alltag zu bewältigen. Am Tag der Nachbarschaft wird das gutnachbarschaftliche Miteinander gefeiert. Für gelebte Solidarität unter Nachbarinnen und Nachbarn setzt sich der Verein freiwillig@kloten ein. Er will sie fördern und stärken, wie die Stadt Kloten schreibt.

Ursprünglich ist am Tag der Nachbarschaft die Begegnung unter Nachbarinnen und Nachbarn vorgesehen. Aber auch in diesem Jahr ist wegen Covid-19 kein unbeschwertes, spontanes nachbarschaftliches Treffen möglich.

Deshalb lädt der Verein freiwillig@kloten die Einwohnerinnen und Einwohner Klotens ein, mit farbigen Fahnen die Quartiere zu schmücken. Dies ist eine Möglichkeit, gut sichtbar im Balkonkistli auf dem Fensterbrett oder dem Gartenbeet vor dem Haus ein Zeichen für eine positive Nachbarschaft zu setzen. Die Stoff-Fahnen wurden in den Werkstätten der Pigna hergestellt. Sie bieten genug Platz zum Dekorieren.

Sie können Ihren Nachbarinnen und Nachbarn aber auch eine kleine Überraschung mit persönlicher Botschaft vor die Tür stellen.

Kommen Sie am Freitagvormittag, 28. Mai, auf den Stadtplatz und lassen Sie sich vom Verein freiwillig@kloten inspirieren. Erwerben Sie am Stand eine Kleinigkeit für Ihre Nachbarinnen und Nachbarn oder eine Stoff-Fahne. Auch Vizepräsident und Stadtrat Kurt Hottinger wird anwesend sein. Der Verein freiwillig@kloten freut sich auf Ihren Besuch.