Die Schule für Gestaltung zieht in den Bernapark. Das Kantonsparlament hat dafür 11,5 Millionen Franken bewilligt.
bernapark deisswil franken
Auf dem ehemaligen Areal der Kartonfabrik Deisswil in Stettlen entsteht der Bernapark für Wohnen, Arbeit und Freizeit. Auch die Schule für Gestaltung ist hier bald untergebracht. - nau.ch / Ueli Hiltpold

Das Gebäude der Schule für Gestaltung muss saniert werden. Während der Sanierung zieht die Schule nun in den Bernapark in Deisswil.

Die Sanierung soll zwischen 2024 und 2026 stattfinden. Für die Arbeiten hat der Grosse Rat bereits den Projektierungskredit genehmigt.

11,5 Millionen für Provisorium im Bernapark

Nun hat der Grosse Rat eine weitere grosse Stange Geld locker gemacht. Für die Anmiete des provisorischen Schulraums im Bernapark und weitere Kosten sollen 11,5 Millionen Franken genutzt werden.

Genau genommen will der Kanton den Besitzern des Bernaparks rund drei Millionen Franken pro Jahr zahlen. Es wurde ein Mietvertrag von 2024 bis 2030 abgeschlossen.

Bernapark soll auch von anderen Schulen genutzt werden

Der Kanton Bern will das Provisorium nicht nur für die Schule für Gestaltung nutzen. Auch wenn die Gymnasien Kirchenfeld oder Neufeld saniert werden müssen, soll der Unterricht währenddessen im Bernapark stattfinden.

Mehr zum Thema:

Franken Stettlen