Einen aussergewöhnlichen Tatort haben sich zwei Einbrecher in Mels SG ausgesucht: Die beiden Männer versuchten in der Nacht auf Montag den Opferstock der Lourdes-Grotte aufzubrechen.
oberriet
Ein Fahrzeug der Kapo St. Gallen. (Symbolbild) - Keystone

Kurz vor 1.30 Uhr nahm die Kantonspolizei St. Gallen zwei Männer fest. Ein 41-jähriger Italiener und ein 34-jähriger Schweizer stehen unter Verdacht, einen Einbruchversuch in die Lourdes-Grotte am Runggalinaweg verübt zu haben, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte.

Dabei seien sie überrascht worden. Die Männer ergriffen die Flucht. Die Polizei konnte die zwei mutmasslichen Täter festnehmen. Neben der St. Galler Kantonspolizei stand auch eine Patrouille der Kantonspolizei Graubünden im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Tatort