Die FDP Lindau kann für die frei werdenden Behördenämter der kommunalen Wahlen vom 27. März 2022 erfahrene Persönlichkeiten nominieren.
Gemeindeverwaltung in der Gemeinde Lindau.
Gemeindeverwaltung in der Gemeinde Lindau. - Nau.ch / Simone Imhof

Wie die Gemeinde Lindau mitteilt, kann die FDP Lindau für die freiwerdenden Behördenämter der kommunalen Wahlen 2022 fähige und erfahrene Persönlichkeiten nominieren. Die neu Kandidierenden stellten sich vor und berichteten über ihr persönliches Umfeld, ihre Laufbahn und Ambitionen.

Als Schulpräsidentin stellt sich Claudia Steinmann, Tagelswangen, zur Verfügung. Als Lehrerin und ehemalige langjährige Lindauer Schulpflegerin sowie Schulleiterin ist sie dafür ausgezeichnet qualifiziert.

Als Mitglied für die Schulpflege wird Miriam Villegas, Grafstal, Präsidentin des Familienvereins und Spielgruppenleiterin, kandidieren. Für die Rechnungsprüfungskommission tritt Walter Tobler, Lindau, Leiter Immobilien bei der Stadtverwaltung von Illnau-Effretikon, an.

Weitere Kandidaten

Auch die wieder kandidierenden Amtsträger gaben Einblick in ihre Tätigkeiten im Dienst der Allgemeinheit. Von den bisherigen Behördenmitgliedern treten Gemeindepräsident Beni Hosang, Tagelswangen, und Gemeinderätin Pia Lienhard, Lindau, wieder an.

Ebenso kandidieren RPK-Präsident Peter Hutter, Tagelswangen, und RPK-Mitglied Werner Hollenstein, Tagelswangen, für eine weitere Legislatur. Alle Kandidaturen wurden von der Versammlung einstimmig gutgeheissen.

Zur Unterstützung wurde ein Wahlvorbereitungsausschuss gebildet. Sodann wurden die Erweiterung des Vorstandes und die Aufnahme neuer Mitglieder diskutiert. Endgültig darüber befindet jedoch die Generalversammlung, die für den 1. April 2022 geplant ist.

Mehr zum Thema:

FDP