Bei einer Auffahrkollision zwischen einem Motorrad und einem Auto wurde am Freitagmorgen in Ottikon bei Illnau-Effretikon ZH der Zweiradfahrer schwer verletzt.
Übersichtsaufnahme der Unfallstelle
Übersichtsaufnahme der Unfallstelle in Illnau-Effretikon - Kantonspolizei Zürich
Ad

Am Freitag, gegen 10.40 Uhr fuhr ein 65-jähriger Motoradlenker auf der Kempttalstrasse Richtung Illnau. Auf Höhe des Ausstellplatzes kollidierte er aus zurzeit noch nicht geklärten Gründen mit dem Heck eines in dieselbe Richtung fahrenden Personenwagens.

Die 25-jährige Lenkerin des Personenwagens musste wegen eines vorgängigen Wendemanövers eines vor ihr fahrenden Autos abbremsen und war am Beschleunigen ihres Fahrzeuges.

Der Motorradlenker wurde schwerverletzt ins Spital gebracht

Der Motorradlenker zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Automobilistin blieb unverletzt.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich sowie durch die Staatsanwaltschaft See/Oberland untersucht.

Die Kempttalstrasse musste rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden

Wegen des Unfalls musste die Kempttalstrasse für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Durch die Feuerwehr wurde der Verkehr örtlich umgeleitet.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die eine Patrouille der Stadtpolizei Illnau-Effretikon, der Rettungsdienst und ein Notarzt des Spitals Winterthur sowie die Feuerwehr Illnau-Effretikon im Einsatz.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Illnau-Effretikon