Das auf Backwaren spezialisierte Handels- und Dienstleistungsunternehmen Pistor erhält einen neuen Chef.
Der Backwarenkonzern Aryzta leidet unter den Lockdown-Massnahmen und hat zuletzt deutlich weniger umgesetzt. Nach dem bereits am Freitag angekündigten Verkauf des Nordamerika-Geschäfts legt Aryzta den Fokus auf Europa und Asien.(Archivbild)
Der Backwarenkonzern Aryzta leidet unter den Lockdown-Massnahmen und hat zuletzt deutlich weniger umgesetzt. Nach dem bereits am Freitag angekündigten Verkauf des Nordamerika-Geschäfts legt Aryzta den Fokus auf Europa und Asien.(Archivbild) - sda - KEYSTONE/DPA-Zentralbild/PETER ENDIG

Das auf Backwaren spezialisierte Handels- und Dienstleistungsunternehmen Pistor erhält einen neuen Chef. Patrick Lobsiger kommt von der Cateringfirma Transgourmet und löst per April 2022 Markus Lötscher als CEO ab, wie Pistor am Mittwoch in Rothenburg LU mitteilte.

Der 41-jährige Lobsiger ist bis dahin noch als Chief Marketing & Procurement Officer bei der Coop-Grosshandelstochter Transgourmet tätig. Zuvor war er CEO bei der Office World Gruppe. Lobsiger stammt aus dem Kanton Schaffhausen und wohnt im Aargau.

Lötscher tritt nach 14 Jahre an der Spitze von Pistor zurück. Er wird an der Generalversammlung der Holding am 17. Mai 2022 verabschiedet.

Die Pistor AG ist ein Handels- und Dienstleistungsunternehmen für die Bäckerei- und Confiseriebranche sowie für die Gastronomie und die Pflege. Zur Pistor Holding Genossenschaft gehören den Angaben nach nebst der Pistor AG das Beratungsunternehmen Proback AG und das Rohstoffhandelsunternehmen Fairtrade SA.

Mehr zum Thema:

Gastronomie Coop