Bei einem Verkehrsunfall sind in der Nacht von Sonntag, 5. September, in Dürnten ZH drei Fahrzeuge involviert gewesen. Personen sind keine verletzt worden.
Interview mit Florian Frei, Mediensprecher der Kantonspolizei, zum Unfall bei Dürnten ZH. - Nau.ch / drone-air-media.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Nacht auf Sonntag kam es bei Dürnten zu einem Verkehrsunfall mit drei Autos.
  • Bei einer Streifkollision löste sich ein Rad und knallte in einen unbeteiligten Dritten.
  • Die Trümmer der drei Autos wurden über mehrere hundert Meter verteilt.

Gegen 21.30 Uhr fuhr ein 39-jähriger Mann mit einem Pick-up auf der Walderstrasse Richtung Wald. Aus zurzeit ungeklärten Gründen kam es in einer links Kurve zu einer Streifkollision mit einem entgegenkommenden Personenwagen.

Durch die Kollision wurde das vordere Rad des Pick-ups abgerissen. Dieses rollte weiter und prallte in einen nachfolgenden Personenwagen.

Das Schadensbild am Unfallort zog sich über mehrere Hundert Meter hin. Am Pick-up und dem ersten Personenwagen entstand hoher Sachschaden. Beim Verkehrsunfall verletzten sich keine Personen.

Die Feuerwehren Dürnten, Rüti und Wald mussten die Walderstrasse für den Verkehr sperren und eine Umleitung einrichten. Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich untersucht.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Verkehrsunfall