Die Frau, die seit vergangenen Freitag in Wangen BE an der Aare vermisst wurde, ist am Sonntagvormittag leblos aus der Aare geborgen worden.
Kerze
Brennende Kerzen. - keystone
Ad

Am Sonntag, kurz nach 8.50 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass im Bereich des Aarewegs in Walliswil bei Niederbipp eine leblose Person in der Aare treibe. Die ausgerückten Einsatzkräfte konnten die Frau aus dem Wasser bergen.

Es konnte nur noch der Tod festgestellt werden

Die Abklärungen ergaben im Verlauf des Sonntags, dass es sich bei der Verstorbenen um die seit Freitag, 22. Juli 2022, in Wangen an der Aare vermisste Frau handelt. Diese hatte sich auf Höhe der Autobahnraststätte Deitingen-Nord zum Baden in den Fluss begeben.

In der Folge war eine intensive Suche nach der 25-jährigen Afghanin aus dem Kanton Solothurn eingeleitet worden, die durch diverse Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern und der Polizei Kanton Solothurn während der letzten drei Tage aufrechterhalten wurde.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Wangen an der Aare Wasser Aare Tod