Die Andwilerin Chiara Dotzauer (15) holte sich bei den Schweizer Meisterschaften der Rhythmischen Gymnastik in Genf den nationalen Meistertitel.
Chiara Dotzauer
Die neue Schweizermeisterin Chiara Dotzauer. - zvg

Bei den SM-Finals standen sich nochmals die besten Gymnastinnen des Landes gegenüber. Den Sieg holte sich wie bereits bei der Qualifikation vor zwei Wochen Chiara Dotzauer vom RLZ Ost.

 Es war ein hochstehender Wettkampf, bei dem sich Axelle Amstutz (RLZ Biel und Region) und Chiara Dotzauer (RLZ Ost) ein Kopf-an-Kopf Rennen lieferten. Letztlich war es jedoch abermals die Ostschweizerin, die sich nach vier Handgeräten hauchdünn gegen Amstutz durchsetzen konnte.

 Aufgebot für Europameisterschaft

 Die Schweizer Meisterin Chiara Dotzauer meinte: «Ich bin zufrieden mit meinem Wettkampf und freue mich, dass ich den Schweizer Meistertitel gewinnen konnte. Es ist der Lohn von harter Trainingsarbeit. An dieser Stelle gebührt auch meiner Trainerin ein grosser Dank, die mich optimal auf den Wettkampf eingestellt hat.»

 Brisant: Die 14-fache Schweizer Meisterin und Topfavoritin Livia Maria Chiariello, welche die zwei ersten EM-Selektionswettkämpfe in Magglingen deutlich gewonnen hat, konnte zum dritten Selektionswettkampf wegen akuter Magenbeschwerden in der Nacht zuvor nicht antreten. Daraufhin hat der Schweizerische Turnverband entschieden, Chiariello an der EM nicht starten zu lassen.

 Mit diesem Erfolg hat sich Dotzauer auch für die Europameisterschaft in Varna (Bulgarien) vom 9.-13. Juni 2021 qualifiziert. Sie wird dort die Schweiz gemeinsam mit Vize-Meisterin Axelle Amstutz vertreten.