Die Frauen des UHC Waldkirch-St.Gallen empfangen zum ersten Heimspiel der NLB-Meisterschaft am 19. September 2021 die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.
Unihockey (Symbolbild)
Unihockey (Symbolbild) - Zug United

Die Frauen des UHC Waldkirch-St.Gallen empfangen zum ersten Heimspiel der NLB-Meisterschaft am Sonntag, 19. September 2021, die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf. Anpfiff in der Sporthalle Tal der Demut ist um 17 Uhr.

Das Frauenteam des UHC Waldkirch-St.Gallen darf den Saisonstart als gelungen bezeichnen: Mit einem klaren 6:2-Sieg gegen UH Aergera Giffers sicherten sie sich drei Punkte. Gleiches taten die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf, sie gewannen mit 6:2 gegen den UC Yverdon.

Damit stehen WaSa und Rümlang gemeinsam auf Rang zwei der aktuellen Tabelle. Die Hot Chilis konnten sich über den Sommer verstärken: Gleich zehn neue Spielerinnen kamen zum Verein, dem gegenüber stehen acht Abgänge.

Bei WaSa blieb der Stammkader bestehen

Im Vergleich dazu ging es bei WaSa etwas ruhiger zu und her: Der Stammkader blieb zusammen und konnte mit einzelnen Spielerinnen ergänzt werden.

Um auch gegen Rümlang erfolgreich zu sein, muss WaSa wohl vor allem das Duo Julia Tschudin und Sabrina Schellenberg gut im Auge behalten. Die beiden erzielten im ersten Meisterschaftsspiel zusammen gleich sechs Skorerpunkte.

Für das Heimspiel in der Sporthalle Tal der Demut gilt COVID-Zertifikatspflicht für alle Personen ab 16 Jahren.

Mehr zum Thema:

Auge