Wie der FC Gossau informiert, verliert der FC Gossau das letzte Spiel im Jahr 2022 beim USV Eschen/Mauren nach einem frühen Gegentreffer mit 0:1
Fussball
Fussball. - Pixabay
Ad

Zum Abschluss des Jahres musste sich der FC Gossau dem Tabellenletzten USV Eschen/Mauren knapp mit 0:1 beugen.

Die Liechtensteiner schossen den entscheidenden Treffer bereits nach zehn Minuten.

Das Escobar-Team musste im Sportpark eschen ohne seinen Topscorer Nico Abegglen auskommen, der wegen einer Verletzung nicht im Kader figurierte.

Früher Gegentreffer

Die rote Laterne fand besser ins Spiel und ging nach zehn Minuten in Führung. Mehmet Sefa Gaye sorgte mit einem Kopfball-Treffer für Sicherheit im Spiel der «Einser».

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte FC Gossau-Trainer Oscar Escobar Geronimo Casadio für Efe Gürgen, und nach etwas mehr als einer Stunde musste auch Stürmer Francesco Di Maggio seinen Platz für Sinan Özcelik freimachen.

Doch am Resultat änderte sich nichts mehr.

Winter-Pause kommt gelegen

Für den FC Gossau war es die vierte Niederlage in den vergangenen fünf Partien. Die Fürstenländer überwintern mit 21 Punkten auf dem achten Platz.

Das erste Meisterschaftsspiel 2023 ist auf den Samstag, 25. Februar 2023, angesetzt, dann kommt der Nachwuchs aus Winterthur auf die Buechenwald.

Das erste Vorbereitungsspiel steigt am Samstag, 21. Januar 2023, zu Hause gegen den FC Rapperswil-Jona aus der Promotion League.

Mehr zum Thema:

TrainerFC Gossau