Am Donnerstag, 13. Januar, wurde die Intervention der Kantonspolizei wegen eines Verkehrsunfalls mit vier beteiligten Fahrzeugen in Corpataux angefordert.
Unfall
Vier verletzte Personen wurden mit der Ambulanz in ein Krankenhaus gebracht. - Kantonspolizei Freiburg

Am Donnerstag, gegen 10.10 Uhr, wurde die Intervention der Kantonspolizei wegen eines Verkehrsunfalls mit vier beteiligten Fahrzeugen in Corpataux, kurz nach der Tuffière, angefordert. Ein 64-jähriger Automobilist, der von Posieux in Richtung Farvagny unterwegs war, bemerkte nicht, dass ein anderes Fahrzeug, gelenkt durch einen 37-jährigen Mann, kurz vor Verzweigung mit der Route du Rafour angehalten hatte, da ein Lastwagen in diese Strasse einbiegen wollte.

Der erste Fahrer versuchte, nach links auszuweichen, prallte gegen das Heck des anderen Autos und beendete seine Fahrt auf der Gegenfahrbahn. Daraufhin kam es zu einem Frontalzusammenstoss mit einem dritten Fahrzeug, das von einer 59-jährigen Frau gefahren wurde.

Nach dem ersten Zusammenstoss prallte der 37-jährige Automobilist in das Heck eines vierten Autos einer 26-jährigen Lenkerin, die vor ihm angehalten hatte. Drei der Lenker und eine Beifahrerin verletzten sich und wurden von den Rettungssanitätern in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Gibloux und die Stützpunktfeuerwehr Freiburg wurden angefordert, um die Fahrbahn wieder instand zu setzen. Die Strasse wurde während nahezu drei Stunden für den Verkehr gesperrt und eine Umleitung wurde für die Rettungsmassnahmen aufgestellt.

Die vier verunfallten Fahrzeuge wurden von einer Garage abgeschleppt. Es ist eine Ermittlung im Gange, um die genauen Umstände des Unfalls zu klären.

Zeugenaufruf

Zeugen, die Angaben zum Lastwagen, einem dunkelgrünen Sattelschlepper mit Linien auf der Seite, machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei unter der Nummer 026 / 304 17 17 zu melden.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Verkehrsunfall