Am Samstag, 3. Juli 2021 gibt es Frauenfeld eine Eröffnungsfest für das Stadtlabor.
Stadt Frauenfeld
Eröffnungsfest für das Stadtlabor. - Stadt Frauenfeld

Am Samstag, 3. Juli 2021, von 10 bis 16 Uhr, ist die Bevölkerung von Frauenfeld herzlich eingeladen, im Rahmen eines kleinen Festes das Stadtlabor offiziell einzuweihen. Gleich-zeitig bietet sich die Möglichkeit, die Räume in aller Ruhe zu erkunden.

An der Zürcherstrasse 158, also an bester Lage in der Altstadt, betreibt die Stadt Frauenfeld zu-sammen mit der IG FIT (Interessengemeinschaft Frauenfelder Innenstadt) seit September 2020 das Stadtlabor.

Darin können Frauenfelderinnen und Frauenfelder ihre Stadt aktiv mitgestalten, indem sie gemeinsam mit anderen Einwohnenden auf unkomplizierte Art und Weise in einen Dialog kommen und gemeinsam Ideen entwickeln. Das Stadtlabor bietet zudem Raum, um Angebote zu promoten und neue innovative Geschäftsideen wie beispielsweise «Pop-up-Shops» zu verwirkli-chen. Weiter ist es möglich, die Räume für Kurse, Veranstaltungen oder Sitzungen zu nutzen.

Individueller Ansteckbutton

Am Samstag, 3. Juli, von 10 bis 16 Uhr, soll das Stadtlabor nun mit einem Fest offiziell eröffnet und eingeweiht werden. Mit diversen Attraktionen wie etwa einer Geschichten- und Bastelecke für Kinder lädt das Team des Stadtlabors die Bevölkerung ein, sich das Stadtlabor in aller Ruhe anzusehen und die vielen Möglichkeiten zu entdecken, wie die Räume genutzt werden können.

Die Besucherinnen und Besucher haben zudem die Möglichkeit, sich von der Illustratorin Rina Jost, Gewinnerin des Förderpreises 2017 der Stadt Frauenfeld und Gestalterin der ersten lebendigen Briefmarke der Schweiz, einen individuellen Ansteckbutton zeichnen zu lassen. Ausserdem kann man sich am Stand von Regio Frauenfeld Freizeit und Tourismus über das Freizeitangebot in der Region informieren.

Geschenk der Raiffeisenbank

Das Stadtlabor ist eine Innovation des Projektes «Miteinander Frauenfeld gestalten (MFG)», das die Stadt Frauenfeld in Zusammenarbeit mit der IG FIT lanciert hat. Die Liegenschaft an der Zür-cherstrasse 158 gehört der Raiffeisenbank, die der Stadt die kostenlose Nutzung des Erdgeschosses sowie des ersten Stocks für drei Jahre zugesichert hat.

Mehr zum Thema:

Geschenk