Die Schiffländi von Stein am Rhein sucht ein neues Projekt für die Neugestaltung. Interessierte Landschaftsarchitekturbüros können sich gerne bewerben.
Architekt
Eine Blaupause eines Architekten (Symbolbild) - Pixabay

Für die Schiffländi als zentraler Stadtplatz und Promenade von Stein am Rhein wird ein qualitativ hochstehendes Projekt für die Neugestaltung gesucht. Ein starkes und robustes Konzept soll die Geschichte dieses Ortes weiterschreiben und zur Identifikation mit Stein am Rhein beitragen.

Das Verfahren wird als nicht-anonymer Studienauftrag im selektiven Verfahren mit einer Zwischenbesprechung und Schlusspräsentation durchgeführt. Es untersteht dem öffentlichen Beschaffungswesen. Die SIA-Ordnung143 gilt subsidiär zum öffentlichen Beschaffungswesen.

Über die Teilnahme

Für die Teilnahme am Studienauftrag können sich interessierte Landschaftsarchitekturbüros bewerben. Es wird empfohlen, für die Bearbeitung der Aufgabenstellung ein produktneutrales Lichtgestaltungsbüro beizuziehen.

Aus den Bewerbungen werden maximal sechs Teilnehmende zum Studienauftrag eingeladen. Die Auftraggeberin beabsichtigt, unter den Bewerbungen bis zu zwei Nachwuchsbüros für die Teilnahme auszuwählen.