Wangen-Brüttisellen bewilligt die Planung einer Provisoriumslösung für Tagesstrukturen und die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie über alle Schulanlagen.
Wangen Maskottchen Hänfli hanf
«Hänfli» und «Rösli», die Maskottchen der Gemeinde Wangen-Brüttisellen ZH. Hänfli trägt die Attribute des Nutzhanfs. - Kurier/Keystone

Der Gemeinderat hat im Frühjahr 2021 vom Bericht zur Schülerprognose und Defizitbetrachtung bis 2030 Kenntnis genommen. Es wurde zeitgleich die Planung für eine Provisoriumslösung für die Tagesstrukturen sowie die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie über alle Schulanlagen auf Basis der vorgängig erwähnten Schülerprognose und Defizitbetrachtung bewilligt.

Die bestehende Arbeitsgruppe wurde mit der Erarbeitung der Machbarkeitsstudie sowie mit der Abholung des Baukredits für das Provisorium Tagesstrukturen Steiacher beauftragt.

Die definitive Version der Machbarkeitsstudie Umsetzung Schulraumplanung 2021 Wangen-Brüttisellen, datiert vom 5. Mai 2022, wurde jetzt dem Gemeinderat vorgestellt und bildet die Grundlage für die Empfehlung der Arbeitsgruppe Schulraumplanung für das weitere Vorgehen.

Defizite sind auf allen drei Schulanlagen zu verzeichnen. Das markanteste Defizit besteht auf der Schulanage Steiacher. Dieses zeichnete sich bereits vor etwa zehn Jahren ab, wurde aber damals wegen des Ersatzneubaus im Schulhaus Oberwisen und des Baus der Schulküchen im Schulhaus Bruggwiesen nicht priorisiert und demnach auch nicht in diese investiert.

Realisierung der Schulraumneu- und Umbauten

Langfristig ist ein Neubau notwendig, um auf den zusätzlichen Schulraumbedarf als Folge der steigenden Schülerzahlen und der heutigen Vorgaben reagieren zu können. Auf der Schulanlage Bruggwiesen besteht ein Bedarf an Umnutzungen und untergeordneten Anbauten.

Dies ist auch eine Folge der im Jahre 2015 noch nicht getätigten Erweiterungen. Diese wurden damals aufgrund finanzieller Überlegungen und auch unter Berücksichtigung des bestehenden Lernraums zurückgestellt. Die Schulanlage Oberwisen kann mit internen Umnutzungen und internen Umbauten die Bedürfnisse abdecken.

Um die voraussichtlichen Planungs- und Baukosten in einen zeitlich koordinierten Ablauf bringen zu können, wurde eine Finanzplanung erstellt. Die Realisierung der Schulraumneu- und Umbauten wird im Zeitraum der nächsten acht Jahre erfolgen.

Für den Neubau auf der Schulanlage Steiacher ist eine Urnenabstimmung notwendig. Der Gemeinderat wird zu gegebener Zeit mittels einer Informationsveranstaltung informieren.

Mehr zum Thema:

Wangen-Brüttisellen