Der TV Dietlikon gewinnt 1-teilig die Dietliker Ringsektion und im 3-teiligen Vereinswettkampf ist der TV Dietlikon auch in der besseren Hälfte mit dabei.
TV Dietlikon nach dem Vereinswettkampf
Zweites Wochendende des Vereinswettkampfs des TV Dietlikon, Gruppenfoto - Turnverein Dietlikon

Auch das zweite Wochenende des lang ersehnten Turnfests war ein grosser sportlicher Erfolg für den TV Dietlikon. Am letzten Freitag, dem 17. Juni 2022, reiste der TV Dietlikon zum zweiten Mal fröhlich und munter ans Regionalturnfest WTU in Wiesendangen. Nach zwei Jahren ohne Turnfeste durfte der TV Dietlikon endlich wieder mal an einem Vereinswettkampf starten – dies gleich mit grossen Erfolgen.

Mit einem total von 100 Starts in der Gerätekombination, Gymnastik, Pendelstafette, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstossen, Schleuderball und Speer schaffte es der TV Dietlikon gerade noch in die erste Stärkeklasse des 3-teiligen Vereinswettkampfs. Im Schleuderball schrieb der TV Dietlikon seine höchste Note im Vereinswettkampf, auch im Speer wurden tolle Resultate erreicht. Die Gymnastik-Truppe konnte nach einer erfolgreichen Aufführung zufrieden vom Platz, die Choreographie wurde mit der Note 9.06 belohnt.

22 junge Turner starteten in der Gerätekombination. Die tolle Aufführung wurde aufgrund einiger Synchronitätsfehler mit der Note 8,47 bewertet. In der Pendelstafette starteten 13 Leichtathleten und 11 Turner und sprinteten je 80 Meter über das Feld, mit einer tollen Leistung. Mit einem total von 25,90 Punkten landete schliesslich der TV Dietlikon auf den 6. Rang des Vereinswettkampfs, ein gutes Resultat nach zwei Jahren Pause.

In den 1-Teiler startete die Dietliker Ringsektion unter der Leitung von Oberturner Raffael Pfaller. Mit einer fast fehlerfreien und atemberaubenden Choreographie turnten sich die jungen TurnerInnen mit einer Note von 9,58 direkt auf den 1. Rang. Es ist ein grosser Erfolg, im Vereinswettkampf auf dem Podest zu stehen, geschweige denn zu gewinnen. Umso grösser ist die Freude.

Nach getaner Arbeit kommt die Belohnung

Im Anschluss an den strengen Wettkampftag genoss der TV Dietlikon das Fest bei schönstem Wetter und grosser Hitze, eine Erfrischung in der Badi war höchst nötig. Im Fahnenlauf sprintete Fähnrich Micha Carrell allen anderen Vereinen davon. Erschöpft und glücklich kehrte der Turnverein am Sonntagnachmittag nach der Rangverkündigung zurück nach Dietlikon. Nun bleibt weniger als eine Woche zur Erholung – am Samstag reist der TV Dietlikon ans Graubündner und Glarner Kantonalturnfest nach Näfels, wir freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Wochenende.

Mehr zum Thema:

Wetter Dietlikon