Wie die Gemeinde Wallisellen bekannt gibt, wird ab dem 23. September 2021 die Verkehrsführung auf der Weststrasse aufgrund von Bauarbeiten geändert.
Baustelle_Symbolbild_04.jpg
Baustelle_Symbolbild_04.jpg

In Wallisellen kommt es zu einer veränderten Verkehrsführung an der Weststrasse ab 23. September 2021. Das kantonale Tiefbauamt erneuert seit Anfang April 2021 die Weststrasse im Abschnitt von der Autobahnbrücke bis und mit «Büsikreisel». Für die Gemeinde Wallisellen sowie die werke versorgung wallisellen ag werden Werkleitungen erneuert sowie Vorarbeiten für die künftige Fernwärmeversorgung getätigt.

Zeitplan der Bauarbeiten

Die Bauarbeiten dauern bis Ende Oktober 2021 und finden in sechs Phasen statt. Die vierte Bauphase und die damit verbundene Verkehrsführung kann unter Vorbehalt guter Witterung am 22. September 2021 abgeschlossen werden.

Ab Donnerstag, 23. September 2021 wird die für die fünfte Bauphase gültige Verkehrsführung eingerichtet. Dies kann zu temporären Verkehrseinschränkungen führen. Während den Umstellungsarbeiten sind alle bisherigen Verkehrsbeziehungen möglich.

Ab Donnerstag, 23. September 2021, beginnt die fünfte Bauphase, die bis Mitte Oktober 2021 dauert und für die folgendes Verkehrskonzept gilt.

Baustelleninformationen der einzelnen Abschnitte

Die Weststrasse kann in beide Richtungen befahren werden. Im Baustellenbereich wird der Verkehr wieder im Kreisverkehr geführt. Von der Industriestrasse kann in die Weststrasse Richtung Opfikon und in Richtung Zürich gefahren werden. Die Industriestrasse kann aus der Weststrasse sowie der Herzogenmühle erreicht werden.

Die Zufahrt zur Herzogenmühle ist nur aus der Weststrasse von Opfikon her kommend möglich. Um von der Ueberland- oder der Industriestrasse in die Herzogenmühle zu gelangen, führt eine signalisierte Umleitung über die Neue Winterthurerstrasse, die Bahnhof- und Neugutstrasse.

Aus der Herzogenmühle kann in alle Richtungen gefahren werden. Für die Umsetzung dieser Verkehrsführung wird beim «Büsikreisel» die Signalisation angepasst. Für Velofahrende und Fussgänger ist die Baustelle jederzeit passierbar. Es muss mit temporären Behinderungen und örtliche Umleitungen gerechnet werden.

Mehr zum Thema:

Wallisellen