Wie die Gemeinde Felsberg schreibt, wird am 6. April 2022 nach dem Wiesen-Gelbstern gesucht. Die Botanik-Expertinnen sollen die aktuellen Wuchsorte erfassen.
Blumen
Eine Wiese (Symbolbild). - Pixabay

Felsberg ist einer der wenigen Fundorte in der Schweiz, wo der Wiesen-Gelbstern (Gagea pratensis) noch vorkommt, in Graubünden ist es sogar der einzige.

Das Amt für Natur und Umwelt bittet die Bevölkerung um Mithilfe, falls diese seltene Pflanzenart gesichtet wird. Man findet die Angaben dazu im Flyer, der auf der Webseite der Gemeinde zu finden ist.

Am 6. April 2022 wird in Felsberg nach dem Wiesen-Gelbstern gesucht. Es sind Botanik-Expertinnen, welche die aktuellen Wuchsorte der Art erfassen sollen. Die Einwohner sollten den Expertinnen Zutritt zu ihrem Garten gewähren. Sie können sicher sein, dass diese Expertinnen nichts zerstören oder zertrampeln werden.

Mehr zum Thema:

Umwelt Natur Felsberg