Am Mittwoch, 29. September, verursachte ein Lieferwagenfahrer auf der A1 eine heftige Auffahrkollision. Er wurde dabei erheblich verletzt.
Unfall
An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. - Kantonspolizei Aargau

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, um 22.45 Uhr, auf der A1 bei Spreitenbach. In Richtung Zürich war der Fahrer eines Lieferwagens auf dem mittleren der drei Fahrstreifen unterwegs.

Dabei übersah er, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Beinahe ungebremst prallte der Lieferwagen ins Heck des vor ihm befindlichen Autos. Durch die wuchtige Kollision wurde dieses noch gegen den Wagen davor geschoben.

Der 30-jährige Lieferwagenfahrer, der keinen Sicherheitsgurt trug, zog sich mittelschwere bis schwere Verletzungen zu. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital. Der Fahrer des mittleren Autos wurde leicht verletzt.

An den hinteren beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Auch das vorderste wurde beschädigt. Die Staatsanwaltschaft ordnete beim Unfallverursacher eine Blut- und Urinprobe an. Die Unfallstelle war um 1.30 Uhr geräumt.

Mehr zum Thema:

Totalschaden Spreitenbach A1