Im Frühling 2022 finden die Erneuerungswahlen der kommunalen Behörden statt. In den Schöfflisdorfer Behörden zeichnen sich mehrere Wechsel ab.
Der Gemeinderat. - Symbolbild

Wie die Gemeinde Schöfflisdorf berichtet, finden im Frühling 2022 die Erneuerungswahlen der kommunalen Behörden statt. In den Schöfflisdorfer Behörden zeichnen sich mehrere Wechsel ab.

Im Jahr 2022 finden in den Zürcher Städten und Gemeinden die Wahlen für die Exekutiven, Behörden und Kommissionen für die Amtsdauer 2022 bis 2026 statt. Am 27. März 2022 findet der erste Wahlgang statt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang wird am 15. Mai 2022 durchgeführt.

Rücktritt von drei Gemeinderatsmitgliedern

Alois Buchegger (Gemeindepräsident und Ressortvorstand Präsidiales, Werke und Wasserversorgung), Stefan Fivian (Ressortvorstand Soziales) und Irene Oswald (Ressortvorsteherin Gesundheit und Umwelt und Land- und Forstwirtschaft) verzichten auf eine erneute Kandidatur.

Für die nächste Amtsdauer stellen sich somit Gemeinderat Rolf Huber (Ressortvorsteher Finanzen) sowie Michael Merki (Ressortvorsteher Hochbau und Liegenschaften, Tiefbau und Abwasser und Sicherheit) zur Wiederwahl.

Rechnungsprüfungskommission ebenfalls mit Rücktritten

In der Rechnungsprüfungskommission gibt es ebenfalls eine Veränderung. Jasmin Smajic und Nives Duttweiler treten zu den Erneuerungswahlen nicht mehr an. Emanuel Rodriguez, Adrian Bernet und Karsten Linder stellen sich erneut zur Wahl.

Sozialbehörde verzeichnet zwei Rücktritt

In der Sozialbehörde gibt es ebenfalls eine Veränderung. Von den vier gewählten Mitgliedern treten Paul Egli und Martin Monhart bei den Erneuerungswahlen 2022 nicht mehr an. Die Mitglieder Matthias Brunner und Ursula Ernst treten erneut zu den Wahlen 2022 an.

Mehr zum Thema:

Umwelt