Wie die Gemeinde Burgdorf bekannt gibt, wird an den Schulen auf regelmässige Massentests an den Burgdorfer Schulen umgestellt.
Corona-Tests
Tests auf das Coronavirus stehen in einer Schule bereit. (Symbolbild) - AFP

Die GSI des Kantons Bern lässt zur Eindämmung der Coronapandemie neu auch repetitive Massentests statt dem bekannten Ausbruchstesten zu. Der Gemeinderat der Stadt Burgdorf hat sich an seiner gestrigen Sitzung mit dem Thema beschäftigt.

Dem Gemeinderat ist es wichtig, die Corona-Pandemie an der Volksschule möglichst wirksam einzudämmen. Ergänzend zur Maskenpflicht ab erster Klasse beurteilt er das repetitive Testen gegenüber dem Ausbruchstesten als die bessere Massnahme.

Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, dass an der Volksschule Burgdorf so rasch wie möglich auf die Variante mit den repetitiven Tests umgestellt werden soll. Er ist überzeugt, mit dieser Massnahme, die sich im letzten Jahr ja bereits einmal bewährt hat, den richtigen Weg zu beschreiten.

Direkte Information durch die Schule

Die betroffenen Eltern werden durch die Schule direkt informiert, sobald die Organisation abgeschlossen ist und die genauen Abläufe bekannt sind.

Mit diesem Entscheid nimmt der Gemeinderat zudem eine Forderung der überparteilichen Motion «Corona-Schutzmassnahmen an den städtischen Schulen» auf.

Die Motion wurde 2021 in der Dezember-Sitzung des Stadtrats eingereicht und fordert vom Gemeinderat griffigere Massnahmen als die allgemein gültigen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus