Am späten Mittwochnachmittag, 29. Dezember, brach in einer Garage in Ersigen ein Feuer aus. Das Objekt wurde vollständig zerstört.
Bern
Kantonspolizei Bern. (Symbolbild) - Kantonspolizei Bern

Die Kantonspolizei Bern erhielt am Mittwoch, kurz nach 16.40 Uhr, die Meldung, dass in einer Garage am Grabneweg in Erisgen ein Feuer ausgebrochen sei. Die sofort ausgerückten Feuerwehren Ersigen-Oberösch mit 35 Angehörigen und Regio Kirchberg mit 10 Angehörigen fanden die an ein Wohnhaus angebaute Garage in Flammen stehend vor.

Durch ihr Eingreifen konnte das Feuer eingedämmt und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindert werden. Die Garage, in der sich eine Werkstatt befand und die auch zur Lagerung von Heuballen genutzt wurde, wurde jedoch vollständig zerstört.

Als Vorsichtsmassnahme wurden die Personen im angrenzenden Wohnhaus evakuiert. Es wurde niemand verletzt.

Im Rahmen des Einsatzes wurde der Grabneweg während mehrerer Stunden komplett für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr richtete eine lokale Umleitung ein.

Die genaue Brandursache wie auch die Höhe des Sachschadens sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Feuerwehr Feuer