Wie die Gemeinde Birr schreibt, ist infolge der aktuellen Trockenheit höchste Vorsicht beim Abbrennen von Feuerwerk geboten.
Feuerwerk. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Die Bevölkerung wird zur allgemeinen Vorsicht im Umgang mit Feuerwerk angehalten. Dieses Gebot zum Brandschutz hat besondere Bedeutung bei trockener Witterung und im Siedlungsgebiet der Gemeinden. Vorbeugen ist in diesem Fall besser als Brandbekämpfung.

Die Gemeinde bittet, beim Feuern im Freien vorsichtig zu sein und keine brennenden Raucherwaren wegzuwerfen. Infolge der aktuellen Trockenheit ist höchste Vorsicht geboten und allfällige kantonale und kommunale Feuerverbote sind strikte einzuhalten.

An der offiziellen 1.-August-Feier darf in unmittelbarer Nähe des Festplatzes aus Sicherheitsgründen kein Feuerwerk gezündet werden.

Mehr zum Thema:

Birr Feuerwerk