Die BEA-Frühlingsmesse hat nach einer zweijährigen, durch die Corona-Pandemie bedingte Pause ein breites Publikum angezogen.
Coronavirus
Das Riesenrad ist nur eines der Highlights an der BEA. - Keystone

Bis Sonntag schritten mehr als 300'000 Besucherinnen und Besucher durch die Messehallen, mehr als bei der letzten Ausgabe im Jahr 2019. Über 750 Aussteller waren anwesend.

An den letzten BEA-Tagen stand Traditionelles im Mittelpunkt, darunter am Freitag die Wahl zur «Miss BEA», die im Rahmen der 34. Bernischen Fleckvieh-Eliteschau gekürt wurde, wie es in einer Mitteilung vom Sonntag hiess. Das Rennen machte schliesslich die Kuh mit dem Namen «All-Star Agent Elegeance».

Die Aussteller beurteilten das Geschäft als «absolut zufriedenstellend». Die nächste Ausgabe der BEA ist für den 28. April bis 7. Mai 2023 geplant. Dann feiert die Messe ihren 70. Geburtstag.

Mehr zum Thema:

Geburtstag Coronavirus