Im April 2022 hat die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern um 620 Personen auf 9962 abgenommen. Die Quote sank von 1,9 auf 1,7 Prozent.
Die Arbeitslosigkeit nimmt in der Schweiz weiter ab: Im April ist die Zahl der Arbeitslosen gesunken und die Arbeitslosenquote liegt nun bei 2,3 Prozent nach 2,4 Prozent im März. (Symbolbild)
Die Arbeitslosigkeit nimmt in der Schweiz weiter ab: Im April ist die Zahl der Arbeitslosen gesunken und die Arbeitslosenquote liegt nun bei 2,3 Prozent nach 2,4 Prozent im März. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/GAETAN BALLY

Den stärksten Rückgang verzeichnete das Baugewerbe, wie der Kanton Bern am Freitag, 6. Mai 2022, mitteilte. Neben diesem saisonalen Effekt setzte sich die Erholung der letzten Monate fort: Nahezu alle Branchen wiesen demnach rückläufige Arbeitslosenzahlen auf.

In acht von zehn Verwaltungskreisen ging die Zahl der Arbeitslosen zurück. Eine Zunahme verzeichneten lediglich die Tourismusregionen Obersimmental-Saanen und Interlaken-Oberhasli. Dies sei auf den saisonalen Nachfragerückgang im Tourismus zurückzuführen, heisst es in der Medienmitteilung.

Grosse Unterschiede gab es zwischen den Verwaltungskreisen bei der Arbeitslosenquote: Die Spannbreite lag zwischen 0,6 Prozent (Frutigen-Niedersimmental) und 3,6 Prozent (Biel). Die höchste Quote verzeichnete die Stadt Biel mit 4,4 Prozent. Dort nahm die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat ebenfalls um 0,2 Prozentpunkte ab. Schweizweit sank die Arbeitslosenquote im April von 2,4 auf 2,3 Prozent.

Mehr zum Thema:

Arbeitslosenquote