Am Samstagabend, 23. Oktober, ist in Thörishaus ein Autolenker verunfallt. Der Lenker wurde verletzt ins Spital gebracht.
Kantonspolizei Bern. - Kantonspolizei Bern

Am Samstag wurde der Kantonspolizei Bern kurz vor 19.50 Uhr gemeldet, dass sich auf der Freiburgstrasse in Thörishaus ein Selbstunfall ereignet habe. Aktuellen Erkenntnissen zufolge war ein Autolenker von Thörishaus herkommend in Richtung Neuenegg unterwegs gewesen.

Kurz vor der Verzweigung mit der Strandheimstrasse kollidierte das Fahrzeug aus noch zu klärenden Gründen rechts mit einer Mauer, überschlug sich in der Folge und schlitterte schliesslich auf dem Dach liegend in die Hausmauer der dortigen Liegenschaft.

Der Lenker konnte das Auto selbstständig verlassen, er wurde beim Unfall verletzt. Ein umgehend ausgerücktes Ambulanzteam brachte den Mann nach der Erstversorgung vor Ort in ein Spital.

Für die Dauer der Unfall- und Bergungsarbeiten musste die Freiburgstrasse zwischen Neuenegg und Thörishaus gesperrt werden. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehr Köniz eingerichtet. Die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Bern wurde vorsorglich beigezogen.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfall machen können oder die allenfalls gegen 19.45 Uhr auf dem Streckenabschnitt unterwegs waren, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern Feuerwehr