In Riehen hat am Donnerstag der Spatenstich für die Erweiterungsbauten der Fondation Beyeler stattgefunden. Erstellt werden drei Neubauten nach Entwürfen des Schweizer Architekten Peter Zumthor im benachbarten Iselin-Weber-Park.

Die Museumserweiterung umfasst drei Neubauten: Ein neuer Museumsbau mit 1500 Quadratmetern Ausstellungsfläche, ein Pavillon für Veranstaltungen und ein Service-Haus. Finanziert wurde das Bauprojekt inklusive Betriebskosten für zehn Jahre durch Spenden - vornehmlich der Wyss Foundation des Projekt-Initianten und Museums-Stiftungsratspräsident Hansjörg Wyss und der Daros Collection von Stephan Schmidheiny.

Geplant ist, die Erweiterungsbauten in drei Jahren eröffnen zu können.

Mehr zum Thema:

Spenden