Zehn Tage nach Einführung der Einfachhaltestellen nehmen der Kanton und die Basler Verkehrs-Betrieb eine erste Anpassung vor. Die Tramhaltestelle beim Bankverein ist am Mittwoch in Richtung Aeschenplatz verlegt worden. So kann neu ein zweites Tram an der Haltestelle warten, während die Passagiere beim ersten ein- und aussteigen.
bvb basel bankverein
Am Basler Bankverein wurde lange gebaut. - Keystone

Die Verschiebung der Tramhaltestelle begründeten die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) und das Bau- und Verkehrsdepartement in der gemeinsamen Medienmitteilung vom Mittwoch mit Tramstaus, die es seit Einführung der Einfachhaltestellen gegeben habe.

Seit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember sind die bisherigen fünf Doppelhaltestellen Marktplatz, Barfüsserplatz, Heuwaage, Bankverein und Aeschenplatz als Einfachhaltestellen in Betrieb. Mit einem grünen Streifen am Boden wird den Passagieren jeweils genau angezeigt, wo das Tram halten wird und sie einsteigen können. Jedes weitere Tram muss warten, bis dieser Halteplatz wieder frei wird.

«Grossmehrheitlich funktionieren die Einfachhaltestellen», heisst es in der Mitteilung. Die Einfachhaltestelle am Bankverein in Fahrtrichtung Aeschenplatz habe in den vergangenen Tagen allerdings «wiederholt starke Rückstaus des Tramverkehrs» am Steinenberg verursacht. Vor allem abends hätte dies Auswirkungen auf die gesamte Achse durch die Innenstadt bis zur Schifflände gehabt. Deshalb hat das Bau- und Verkehrsdepartement diese Einfachhaltestelle in Absprache mit der BVB am Mittwochnachmittag in Richtung Aeschenplatz verlegt.

Diese Massnahme ermögliche einen sicheren Betrieb ohne grössere Störungen, bis eine definitive Lösung vorliege.

Mehr zum Thema:

BVB