Wie die Gemeinde Fisibach berichtet, können Vereine finanzielle Unterstützung gewinnen. Bis zum 14. Oktober 2021 können sich Vereine kostenlos registrieren.
noten rückruf
Schweizer Franken. (Symbolbild) - dpa

Die AEW Energie AG hat die Plattform «AEW Energiebatzen» lanciert. Vereine, Institutionen und Organisationen, die sich mit Projekten in den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit, Forschung und Entwicklung sowie Soziales engagieren, können eine finanzielle Unterstützung von bis zu 5'000 Franken gewinnen.

Damit will die AEW das Aargauer Vereinsleben aktiv unterstützen und Projekte fördern, die den Aargau noch attraktiver machen.

Ob es um die Anschaffung neuer Vereins-Shirts, ein Jubiläumsfest oder ein Projekt im Bereich Kultur und Soziales geht: Die AEW unterstützt nicht gewinnorientierte Vereine und Institutionen aus dem Kanton Aargau.

Die zweite Projekteinreichungsphase läuft

Nachdem im Juli bereits 40 Projekte eingereicht wurden, startete am 1. September 2021 die zweite Projekteinreichungsphase für den AEW Energiebatzen. Bis am 14. Oktober 2021 können sich Vereine auf der Energiebatzen-Webseite kostenlos registrieren und Projekte selbstständig erfassen.

Ab dem 15. Oktober 2021 beginnt die Abstimmungsphase, in der jeder täglich für sein Herzensprojekt abstimmen kann.

Die Aargauer entscheiden, welche Projekte gewinnen

Nicht die AEW Energie AG entscheidet, wer die «Energiebatzen» erhält, sondern die Aargauer. Während der Abstimmungsphase kann täglich für ein Projekt abgestimmt werden.

Die acht Projekte mit den meisten Stimmen erhalten zwischen 1'000 und 5'000 Franken. So haben es während der ersten Abstimmungsphase der Verein Ferienpass, der Konzertchor pro musica vocale Meisterschwanden und die Linedance Joy Dancers auf das Siegerpodest geschafft.

Mehr zum Thema:

Franken Energie