Am Donnerstag lief eine unbestimmte Menge Gülle in den Pfählmadgraben in Oberriet SG. Sie konnte abgesaugt und das kontaminiertes Erdreich abgetragen werden.
Symbolbild Feuerwehr
Symbolbild Feuerwehr - Kantonspolizei St. Gallen
Ad

Am Donnerstagnachmittag, kurz vor 16.15 Uhr, hat die Kantonale Notrufzentrale St. Gallen die Meldung erhalten, wonach eine unbestimmte Menge Gülle in den Pfählmadgraben in Oberriet gelangt sei. Mutmasslich wurde eine Gülle-Leitung bei Bauarbeiten beschädigt.

Die ausgelaufene Gülle wurde durch eine aufgebotene Kanalreinigungsfirma abgesaugt und kontaminiertes Erdreich abgetragen.

Die genauen Umstände werden derzeit abgeklärt

Die örtliche Feuerwehr errichtete eine Wassersperre im Bachlauf. Der Umweltschadendienst des Kantons St. Gallen wurde zur Beurteilung allfälliger Umweltbeeinträchtigungen beigezogen.

Die Kantonspolizei St. Gallen klärt die genauen Umstände des Auslaufens ab.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Oberriet (SG)