Die Kantonspolizei Uri hat am Mittwoch ihr neues Polizei- und Seerettungsboot in Betrieb genommen. Es wurde in Flüelen von Landratspräsidentin Sylvia Läubli Ziegler (SP) auf den Namen «Nepomuk» getauft.
uri
Die Kapo Uri hat ein neues Polizei- und Seerettungsboot. - Kantonspolizei Uri

Begründet wurde die Namenswahl damit, dass der Heilige Nepomuk der Schutzpatron der Schiffer und Flösser ist, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei hiess. Das bisherige Polizeiboot wurde 1971 gebaut und kam, nachdem es 20 Jahre auf dem Zürichsee im Einsatz war, 1991 auf den Vierwaldstättersee.

Das neue Polizei- und Seerettungsboot wurde von der Werft Marina Rütenen AG mit Sitz in Beckenried NW gebaut. Es ist 10,6 Meter lang, hat Platz für zehn Personen und kann bis zu 74 km/h schnell fahren. Es kostete inklusive Radar 505'000 Franken.

Mehr zum Thema:

Franken