Wie die Gemeinde Allschwil informiert, soll aus Rücksicht Feuerwerk mit gesundem Menschenverstand nur am 31. Juli und am 1. August 2022 abgebrannt werden.
Das Heimatmuseum Allschwil an der Baslerstrasse.
Das Heimatmuseum Allschwil an der Baslerstrasse. - Nau.ch / Werner Rolli
Ad

Traditionsgemäss wird der Geburtstag der Schweiz am 31. Juli und am 1. August 2022 auch in Allschwil mit buntem Feuerwerk und lauten Knallern gefeiert. Die Gefahren bei der falschen Handhabung von Raketen, Vulkanen und anderen Feuerwerkskörpern werden dabei leider meist unterschätzt. Die Abteilung Sicherheit möchte darum die Bevölkerung für den Umgang mit Feuerwerk sensibilisieren und auf die Gefahren aufmerksam machen.

Zu beachten gilt es zum Beispiel, dass nicht alle Einwohnenden Allschwils Freude an Feuerwerk haben. Lautes Knallen bedeutet Stress für ältere Leute, Kleinkinder und vor allem für Nutz- und Haustiere. Aus Rücksicht sollte darum Feuerwerk mit gesundem Menschenverstand und Augenmass und nur an den gemäss Polizeireglement gestatteten Tagen abgebrannt werden. Es sind dies jeweils der 31. Juli und der 1. August sowie der 31. Dezember.

Von selbst gebasteltem Feuerwerk wird generell abgeraten

Anlässlich der jährlichen 1.- August- und Silvesterfeierlichkeiten verletzen sich in der Schweiz jedes Jahr rund 100 Personen. Wer Feuerwerk zündet, sollte sich deshalb bereits beim Kauf instruieren lassen und die Gebrauchsanleitung vollständig durchlesen.

Von selbst gebasteltem Feuerwerk wird generell abgeraten, da dieses oftmals zu schwersten Verletzungen führen kann. Ursachen für Unfälle mit Feuerwerk sind jedes Jahr hauptsächlich unachtsames und fahrlässiges Verhalten. In diesem Sinne wünscht die Gemeindepolizei Allschwil schöne Feiertage und eine unfallfreie Bundesfeier.

Mehr zum Thema:

Geburtstag Stress Allschwil Feuerwerk 1. August