Wie die Gemeinde Affoltern am Albis berichtet, findet am Dienstag, 23. November 2021, eine Präventionsaktion zum Schutz gegen Einbrüche statt.
Landschaftsfoto Affoltern am Albis - Affoltern am Albis
Landschaftsfoto Affoltern am Albis - Affoltern am Albis - Nau.ch / Stephanie van de Wiel

Die Stadtpolizei Affoltern am Albis und die Kantonspolizei Zürich wollen der Bevölkerung anlässlich einer Präventionsaktion aufzeigen, wie man sich gegen Einbrüche schützen kann.

Als die Schweiz im Lockdown war, spürte das auch die Polizei – sie verzeichnete weniger Einbrüche. Doch dieser, für einmal positive, Corona-Effekt ist langsam aber sicher vorbei. Mit der Zeitumstellung wird es am Abend wieder früher dunkel – ein Garant dafür, dass Kriminelle mehr Gelegenheiten finden, in Häuser und Wohnungen einzusteigen.

Das Präventionsmobil steht bereit

Wie sich die Bevölkerung mit einfachen Mitteln gegen Einbrecher schützen kann und wie wichtig Hinweise und Beobachtungen für die Polizei sind, steht im Zentrum der Präventionsaktion. «Lieber den Polizei-Notruf 117 bei verdächtigten Situationen einmal zu viel wählen, als einmal zu wenig.» bringt es Martin Ott, Kommandant der Stadtpolizei Affoltern am Albis, auf den Punkt.

Das Präventionsmobil steht am Dienstag, 23. November 2021 zwischen 10 und 14 Uhr beim Durchgang zu Migros und Lidl an der Oberdorfstrasse 4 in Affoltern am Albis. Die anwesenden Polizisten freuen sich auf viele spannende Gespräche.

Mehr zum Thema:

Zeitumstellung Migros Coronavirus Lidl