Das Eidgenössische Turnfest in Aarau findet vom 13. Juni bis am 23. Juni 2019 statt
Verkehr (Symbolbild)
Verkehr (Symbolbild) - SDA Regional

Das Eidgenössische Turnfest in Aarau findet vom 13. Juni bis am 23. Juni 2019 statt. Der Breitensportanlass führt zu Änderungen im Verkehr.

Strassensperren

Die Schachenstrasse und der Allmendweg sowie die Schachenallee sind wie folgt gesperrt: Donnerstag, 13. Juni 2019, 5 Uhr, bis Montag, 17. Juni 2019, 5 Uhr; Mittwoch, 19. Juni 2019, 5 Uhr, bis Montag, 24. Juni 2019, 5 Uhr. Umleitungen gibt es ab Aarau, Mühlemattstrasse via Aarebrücke – Erlinsbacherstrasse – Erlinsbach und ab Wöschnau via Schönenwerderstrasse – Aargauerplatz. Die Bushaltestelle Allmendweg wird während dieser Zeit zur Sporthalle Schachen verlegt. Die Zufahrt in den Quartieren Damm und Schachen erfolgen via Ziegelrain.

Gesperrte Parkplätze

Viehmarktplatz, Dienstag, 11. Juni 2019, 5 Uhr, bis Montag, 24. Juni 2019, 13 Uhr; Schwimmbad, Dienstag, 11. Juni 2019, 5 Uhr, bis Montag, 24. Juni 2019, 5 Uhr.

Parkierung

In Aarau stehen für Festbesucher/-innen keine Parkplätze zur Verfügung. Folgender Parkplatz steht bereit: Buchs, Aaretalstrasse/Bereich Ausfahrt Buchs. Die Fahrzeuglenker/- innen werden gebeten, die entsprechende Parkierungswegweisung zu beachten. Die Parkgebühr beträgt 20 Franken pro Tag. Die Festbesucher/-innen werden wegen den beschränkten Parkierungsmöglichkeiten gebeten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen und die Hinweise an den Haltestellen zu beachten.

Festumzug am Samstag, 22. Juni

Der Festumzug startet um 10.30 Uhr beim Rosengarten und führt via Obere und Vordere Vorstadt – Rathausgasse – Zollrain – Flösserstrasse – Schiffländestrasse in den Schachen. Die Durchfahrt zwischen 09.30 und 13 Uhr ist gesperrt. Die Parkplätze Rosengartenweg, Renggerstrasse und Hohlgasse sind ab 6 Uhr gesperrt, die Parkplätze entlang der Umzugsstrecke ab 8 Uhr. Fahrten in die Quartiere Damm und Schachen sowie Fahrten aus dem Parkhaus Flösserplatz sind zwischen 09.30 und 13 Uhr nicht möglich. Die Festbesucher/-innen werden gebeten, die Hinweise an den Haltestellen zu beachten.

 

 

Mehr zum Thema:

Franken