Das Speed Meet am Samstag, 4. September 2021, in Aarau war der erste kleinere Wettkampf in der neuen Saison für die Aarefische.
Aktuelles Teamfoto der Mitglieder des Schwimmclub Aarefisch - Aarefisch

Das Speed Meet, welches am Samstag, 4. September 2021 bei besten Bedingungen im Freibad Schachen, Aarau stattfand, war der erste kleinere Wettkampf in der neuen Saison. Insgesamt vier Mannschaften, die Schwimmvereine Allschwil (BL), Bremgarten, Solothurn und der Schwimmclub Aarefisch Aarau, insgesamt über 100 Schwimmer, massen sich bei sehr ansprechendem Niveau an diesem spannenden Wettkampf mit Mehrkampfwertung und aussergewöhnlichen Finalläufen.

Aussergewöhnlich deshalb, weil sich die schnellsten acht Teilnehmer gemäss Fina Punkten aus dem Mehrkampf für den 100 Meter Wechselschlag-Final über je 50 Meter Rücken und Freistil mit frei gewählter Reihenfolge und für den Gleichschlag-Final mit je 50 Meter Brust und Delfin qualifizieren konnten. Ausserdem gab es ein Rennen über 50 Meter Freistil mit einem frei gewählten Hilfsmittel wie Flossen oder Paddels.

Veranstaltung für Gross und Klein

Zugleich traten die anwesenden Aarefische, auch nahezu die gesamte Elitemannschaft, über die 50 Meter Strecken im Freistil, Brust, Rücken und Delfin zur sehr gut besuchten Clubmeisterschaft an. Wie jedes Jahr bot dieser Wettkampf für die «Kleinen» die Chance die «Grossen» beim Schwimmen zu sehen, was sonst während der Saison fast nie vorkommt. Die Mitglieder der Juniorennationalmannschaft, die an der JEM teilgenommen hatten, und dementsprechend schnell im Wasser unterwegs sind, haben viele Bewunderer im Verein.

Viel Unterstützung durch die Zuschauer

Die Zuschauer unterstützten die Schwimmer tatkräftig, was vor allem für die jüngsten Teilnehmer, welche noch nicht so wettkampferprobt sind, besonders wichtig war. Während die jüngeren Jahrgänge einen Dreikampf (ohne Delfin) zurücklegten, konzentrierten sich die älteren auf die Mehrkampf-Finalläufe.

Die diesjährigen Sieger

Bei den Jüngeren holten die Joshua Thölking und Alessia Sprecher, beide mit Jahrgang 2009, die meisten Punkte. Bei den Älteren gewann Dario Wickihalter den Vierkampf vor Malte Rhoden und wurde neuer Clubmeister. Bei den Damen hiess die neue Clubmeisterin, Anna Vismara. Sie löste damit Nora Wick ab, welche den Pokal die letzten drei Jahre mit nach Hause nehmen konnte und dieses Mal Zweite wurde.

Nach Wettkampfende wurde aus der tollen Wettkampfanlage schnell wieder ein Schwimm- und Sprungbecken für die Öffentlichkeit bereitgestellt und die Aarefische gingen zum gemütlichen Teil und den alljährlichen Ehrungen der Clubmeisterschaft 2021 über.

Mehr zum Thema:

Wasser