Am Samstag, den 2. Oktober 2021 können sich die NNV Mädels des BTV Aaraus gegen das starke Team aus Riehen beweisen und gewinnen das Spiel 15:13.
Volley
Volleyball (Symbolbild) - Keystone

Die NNV Mädels traten am Samstag, den 2. Oktober 2021 gegen das erfahrene Team aus Riehen an. Zwar legten die Aarauerinnen gleich mit einer Serviceserie vor, doch setzte sich im ersten Satz die Abgeklärtheit und Routine der Gäste durch. Im zweiten Satz dominierte das Heimteam dann von A-Z, somit stand es nach einer knappen Stunde Spielzeit 1:1.

Mitte des dritten Satzes erlitten die jungen Schützlinge von Timo Lippuner einen rigorosen Einbruch. Davon konnten sie sich zwar noch erholen, die Aufholjagd kam aber zu spät und Riehen konnte mit 2:1 in Führung gehen. Mit dem Rücken zur Wand spielte der NNV nun wieder stärker und glich nach einem umkämpften Satz zum 2:2 aus.

Der Seitenwechsel bringt den ersten Führungswechsel

Erneut sollte also das Tie-Break über den Ausgang des Spiels entscheiden. Hellwach lagen die Aarauerinnen nun immer in Front, nach dem Seitenwechsel brachte aber eine Serviceserie des Gegners den erstmaligen Führungswechsel (10:11) zu Gunsten der Gäste. Dieses Mal liessen sich die Aarauerinnen aber die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und verwerteten den zweiten Matchball schliesslich zum 15:13.

Gegenüber der Vorwoche war eine deutliche Steigerung in der Angriffseffizienz zu erkennen und auch die Annahme gelang über das ganze Spiel hinweg zusehends besser. Am vergangenen Spiel hat man jedoch auch den klaren Siegeswillen und die dafür notwendige Energie auf dem Feld gespürt, was sicherlich seinen Teil zum ersten Saisonsieg beigetragen hat.

Mehr zum Thema:

Energie