Der FC Aarau festigt seine Position in der Spitzengruppe durch einen ungefährdeten 2:0-Heimsieg gegen den FC Wil 1900.
Symbolbild
Symbolbild - Keystone

Der FC Aarau feiert einen souveränen 2:0-Heimsieg gegen den FC Wil 1900 vor heimischer Kulisse am 21. September 2021, dank frühen Torerfolgen von Kronig und Rrudhani. Die Schützlinge von Cheftrainer Stephan Keller stellten die Weichen früh auf Sieg.

In der vierten Minute wurde die Wiler Defensive durch ein perfektes Zuspiel von Jérôme Thiesson ausgehebelt, bevor Mickaël Almeida für den mitgelaufenen Aussenverteidiger Jan Kronig querlegte. Der Ex-Wiler traf zur frühen FCA-Führung in die gegnerischen Maschen, was der verdiente Lohn für einen aktiven, spielfreudigen Auftritt im heimischen Brügglifeld war. Dabei besassen die Gastgeber durchaus Gelegenheiten für weitere Tore. Zweimal flogen Abschlüsse von Liridon Balaj (3./10.) am Ziel vorbei, später scheiterte Imran Bunjaku nach einem schneller Konter an Gästekeeper Marvin Keller (16.), ehe Rrudhani seinen Nachschuss nur knapp über die Querlatte setzte.

Mehr zum Thema:

FC Aarau FC Aarau FC Wil