Bei Sonnenschein am Wochenende dröhnen die Motoren im ganzen Kanton – mit Folgen. 16 Verzeigungen, 9 Führerausweisentzüge und 2 Fahrzeugsicherstellungen.
Kantonspolizei Aargau - Kantonspolizei Aargau

Wer zu schnell fährt, gefährdet nicht nur sich und seine Mitfahrer, sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer. Hinzu kommen der Lärm durch aufheulende Motoren und knatternde Auspuffanlegen, welche für die Anwohner der vermeintlichen «Rennstrecken» mehr als nur störend sind.

Die Kantonspolizei Aargau führte an diesem Wochenende mehrere Kontrollen durch, leider mit grossem Erfolg.

Freitag – Schöftland, Böhlerstrasse

Das Lasermessgerät war am Freitag, 26. März, auf der Böhlerstrasse in Schöftland im Einsatz. Vier Automobilisten und ein Motorradfahrer wurden im Ausserortsbereich wegen Geschwindigkeiten von brutto 116km/h bis 141km/h gemessen.

Erlaubt wären 80km/h gewesen. Ein Führerausweis wurde abgenommen.

Samstagvormittag – Würenlos, Furttalstrasse

Am 27. März, wurde am Vormittag auf dem Gemeindegebiet von Würenlos in der 80er-Zone der Verkehr gemessen. Die Geschwindigkeitsüberschreitungen von einem Motorrad und drei Personenwagen erstreckten sich von 38km/h bis 65km/h.

Allen wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen und zudem das Auto des «Spitzenreiters» (brutto 149km/h) sichergestellt.

Samstagnachmittag – Oberhof, Benkenstrasse

Gleichentags wurde die Passstrasse zum Benkerjoch auf der Fricktalerseite in den Fokus genommen. Es resultierten zwei Schnellfahrer mit dem Auto, zwei Schnellfahrer mit dem Motorrad und eine Verzeigung nach Raserartikel für einen Motorradfahrer.

Letzterer war mit einer strafbaren Geschwindigkeitsüberschreitung von 74 km/h fast doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt gewesen wären. Die fünf Führerausweise wurden sofort zu Handen der Entzugsbehörde eingezogen und ein Motorrad sichergestellt.

Sonntag – Schneisingen, Surbtalstrasse

Den Abschluss vom Wochenende bildete die Kontrolle der Ausserortsstrecke zwischen Schneisingen und Lengnau. Zwei Automobilisten waren mit 30 bzw. 34 km/h zu schnell unterwegs.

Zudem wurde ein Motorradfahrer mit brutto 141 km/h, erlaubt wären 80 km/h, gemessen. Ihm wurde der Lernfahrausweis vor Ort abgenommen.