Am Sonntagabend entbrannte am Bahnhof Aarau AG eine Schlägerei, bei denen ein 34-Jähriger durch eine unbekannte Täterschaft verletzt wurde.
34-Jähriger bei Schlägerei verletzt. - Kapo AG
Ad

Der Vorfall ereignete sich am späten Sonntagabend, 31. Juli 2022, auf dem Vorplatz des Bahnhofs Aarau. Über den Polizeinotruf meldete eine Passantin kurz nach 23 Uhr eine Schlägerei mit einem Verletzten.

Die Polizei traf in der Folge einen 34-jährigen Schweizer an, der alkoholisiert war und am Kopf eine heftige Beule aufwies. Der 34-Jährige wurde im Spital ärztlich und auch rechtsmedizinisch untersucht.

Dabei zeigten sich keine weiteren Verletzungen. Er konnte das Spital noch in der Nacht wieder verlassen. Inzwischen hatte die Polizei am Tatort die ersten Abklärungen und die Fahndung nach der unbekannten Täterschaft aufgenommen.

Zeugen werden gesucht

Dabei dürfte es sich um einen jungen Mann handeln, der nach der Tat in Begleitung von zwei jungen Frauen gesehen wurde. Neben dem Widersacher ist auch der Hergang der Schlägerei noch weitgehend unbekannt.

Nach ersten Erkenntnissen soll der 34-Jährige mit Faustschlägen und Fusstritten traktiert worden und zu Boden gefallen sein. Die Ermittlungen der Kantonspolizei sind im Gange. Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung. Die Kriminalpolizei (Telefon 062 835 80 26) sucht weitere Augenzeugen.

Mehr zum Thema:

Telefon Tatort Aarau