Valora will auch mit Automaten Umsatz machen. Schon in der laufenden Woche sollen die ersten Kiosk-Verkaufsmaschinen installiert werden.
Valora
Das Logo von Valora. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Valora steigt ins Geschäft mit Verkaufsautomaten ein.
  • Die Verfügbarkeit des «Foodvenience»-Angebots soll so ausgebaut werden.

Der Detailhändler Valora will künftig auch mit Automaten Umsatz generieren. Bis Ende 2022 will Valora deshalb schweizweit 300 Kiosk-Verkaufsmaschinen installieren. Die ersten neun Automaten sollen bereits in der laufenden Woche platziert werden, wie Valora am Mittwoch mitteilte.

Mit den Verkaufsautomaten will Valora die Verfügbarkeit des «Foodvenience»-Angebots ausbauen. So umfasst das Sortiment der Maschinen Snacks und diverse Getränke aber auch einige Non-Food-Artikel.

Neben herkömmlichen Automaten kommen auch Verkaufsmaschinen mit Touchscreen zum Einsatz. Bezahlt wird bei beiden Automaten bargeld- oder kontaktlos.

Mehr zum Thema:

Maschinen Valora