Die US-Ratingagentur Fitch hat die Schweiz weiter mit der Bestnote «AAA» bewertet.
Büros der US-Ratingagentur Fitch in New York. (Archivbild)
Büros der US-Ratingagentur Fitch in New York. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/EPA/JUSTIN LANE

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz erhält von der Ratingagentur Fitch die Bestnote «AAA».
  • Trotz Corona erwartet die Agentur also keine absehbaren Änderungen der Finanzlage.

Die US-Ratingagentur Fitch bewertet die Bonität der Schweiz weiter mit der Bestnote «AAA». Der Ausblick sei «stabil», erklärte Fitch am Freitagabend. Damit erwartet die Agentur trotz der Corona-Pandemie auch auf absehbare Zeit keine Änderung der Finanzlage.

Im ersten Quartal dürfte das reale Bruttoinlandsprodukt um 0,7 Prozent geschrumpft sein verglichen mit dem Vorquartal. Dies prognostizieren die Bonitätswächter.

Der Schweizer Bankensektor habe sich dank Kapitalpuffern, die vor der Pandemie aufgebaut worden seien, im Konkjunkturabschwung bislang als widerstandsfähig erwiesen. Dies berichtet Fitch weiter.

Mehr zum Thema:

Coronavirus