Nach dem Austritt aus der Bankiervereinigung, tritt nun die Raiffeisen dem Gewerbeverband bei. So soll der Finanzplatz in den Fokus des Verbands rücken.
raiffeisen
Das Logo der Raiffeisen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Raiffeisen Schweiz ist neu Teil des Schweizerischen Gewerbeverbands.
  • Somit soll der Schweizer Finanzplatz mehr in den Fokus des Verbands rücken.
  • Bereits mehrere Finanzakteure sind dem Verband angeschlossen.

Die Raiffeisen Schweiz ist dem Schweizerischen Gewerbeverband (SGV) beigetreten. Zusammen mit der Banken-Gruppe wolle man das Engagement des Verbands für den Finanz- und Dienstleistungsplatz Schweiz weiter ausbauen. Dies teilte der SGV am Donnerstag mit.

Bekanntlich ist Raiffeisen im November 2020 aus dem Branchenverband der Schweizer Banken, der Bankiervereinigung (SBVg), ausgetreten. Es heisst weiter: Mit dem Beitritt von Raiffeisen Schweiz würden die Kompetenzen und die Vernetzung des SGV innerhalb des Finanzplatzes Schweiz weiter ausgebaut.

Schweizerischer Gewerbeverbandes SGV
Das Logo des Schweizerischen Gewerbeverbandes SGV. - Keystone

Dem SGV sind bereits zahlreiche Organisationen des Finanzplatzes angeschlossen. Dazu gehören unter anderem der Verband Schweizerischer Kantonalbanken VSKB. Auch die Vereinigung Schweizerischer Assetmanagement- und Vermögensverwaltungsbanken VAV ist dabei. Der Verband Schweizerischer Vermögensverwalter VSV oder etwa die Association des Banquiers Privés Suisses sowie einige mehr gehören dem Verband an.

Mehr zum Thema:

Raiffeisen