Die Schweizer ICT-Branche dürfte nach dem schwierigen Jahr 2020 und einem verhaltenen Start ins 2021 zurück in die Wachstumsspur finden.
syndicom
Lehrlinge der ICT-Branche bei der Arbeit. (Symbolbild) - Keystone

Laut einer am Montag veröffentlichten Erhebung hat sich die Stimmung in der Informations- und Kommunikationstechnologie deutlich aufgehellt. Der Index zu den Erwartungen der ICT Branche fürs zweite Quartal sei mit 113,2 Punkten klar in die Wachstumszone geklettert, schreibt der Verband Swico.

Der Branche gelinge es in der Coronakrise gut, sich auf das «New Normal» einzustimmen. Zum ersten Quartal hatte der Swico ICT Index nur leicht über der Wachstumsgrenze von 100 Punkten gelegen.

Unsicherheit bleibt gross

Dennoch bleiben laut Swico die Unsicherheiten rund um die Pandemie gross. Die Branche kämpfe nach wie vor mit Projektaufschüben und fehlenden Investitionen. Auch die Suche nach geeigneten ICT-Spezialistinnen gestalte sich weiterhin schwierig, heisst es. Zudem mache den Firmen der noch immer fehlende direkte Kundenkontakt zu schaffen.

Im jüngsten Index hätten auch jene Segmente, welche den Sprung über die 100 Punkte noch nicht ganz geschafft hätten, zumindest den Abstand deutlich verringert, so die Mitteilung. Bei Swico geht man davon aus, dass es der ICT-Branche im zweiten Teil-Lockdown besser gelinge, sich am Markt zu behaupten, als das noch vor einem Jahr im Lockdown der Fall war.

ICT
ICT-Abteilung im Sondereinsatz. - Gemeinde Uetikon am See

Am stärksten in die Höhe kletterte im ICT-Index zum zweiten Quartal das Segment IT-Technology. Mit einem Plus von 22,4 Punkten auf neu 119,2 Punkte schob sich der Bereich auf den ersten Platz vor. Knapp dahinter legte der Wert fürs Consulting um 10,5 auf 115,0 Punkte zu und auf dem dritten Rang antizipierten die 112,3 Indexpunkte ein rentables Wachstum für IT-Services.

Heimelektronik bleibt unter Druck

Weniger optimistisch wird die Lage für die Heimelektronik beurteilt, wo der Index mit 98 Punkten (+2,3) nach wie vor unter der Wachstumsgrenze liegt. Und das Segment Imaging/Printing/Finishing mache zwar mit einem Plus von 39 Punkten einen grossen Schritt nach vorn, bleibe mit 97,7 Punkten aber weiterhin unter der Wachstumsgrenze. Die Firmen aus der Foto-, Film- und Druckbranche litten stark unter den Folgen der Coronakrise.

Der vierteljährlich erstellte Swico ICT Index beruht auf Aussagen von Führungsverantwortlichen aus der Branche zu Themen wie Auftragslage, Beschäftigung, Business Performance und Dynamik.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die ICT-Branche blickt mit neuem Optimismus in die Zukunft.
  • Für das zweite Quartal erwartet der Verband Swico bereits wieder ein Wachstum.