Die Werbevermarkterin Goldbach Group legt vor der Tamedia-Übernahme noch einmal kräftig zu. Beim Umsatz knackte sie die 500-Millionen-Grenze.
goldbach
Die Goldbach Group wurde von Tamedia übernommen. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Goldbach Group knackt einen Umsatz von 500 Millionen.
  • Die Werbevermarkterin wird demnächst von Tamedia übernommen.
  • Sie soll nach der Übernahme weiterhin selbständig geführt werden.

Vor der Übernahme durch die Mediengruppe Tamedia (Nau berichtete) legt die Werbevermarkterin Goldbach Group ein Rekordergebnis vor. Der Reingewinn stieg im vergangenen Jahr um 34 Prozent auf 11,8 Millionen Franken und beim Umsatz knackte Goldbach erstmals die 500-Millionen-Grenze.

Die Werbevermarkterin erwirtschaftete einen Umsatz von 511,5 Millionen Franken und damit 3,2 Prozent mehr als im Vorjahr, wie sie am Dienstag mitteilte. Das Betriebsergebnis (Ebit) stieg um 25,2 Prozent auf 37 Millionen Franken.

Etwas aufs Ergebnis gedrückt haben allerdings Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme durch Tamedia: 1,5 Millionen Franken gab Goldbach für Dienstleistungen im Bereich der Transaktions- und Rechtsberatung aus. Ansonsten hätten sämtliche Geschäftsbereiche zum Wachstum beigetragen, hiess es.

Übernahme durch Tamedia

Die Übernahme von Goldbach durch die Zürcher Mediengruppe Tamedia war kurz vor Weihnachten bekannt geworden. Tamedia publizierte am 2. Februar das Angebot für die Übernahme sämtlicher Goldbach-Aktien zu 35,50 Franken pro Aktie; der Kaufpreis beläuft sich insgesamt auf 216 Millionen Franken. Im April soll die Übernahme zustande kommen, allerdings steht ein Entscheid der Eidgenössischen Wettbewerbskommission noch aus.

Die Goldbach Gruppe soll als eigenständiges Unternehmen innerhalb von Tamedia weitergeführt werden. CEO von Goldbach bleibt Michi Frank, der Mitglied der Unternehmensleitung von Tamedia wird. Zu einem Personalabbau soll es nicht kommen.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Weihnachten