Die Schweizer Bank Cembra kann ihren Gewinn im ersten Halbjahr 2022 im Vorjahresvergleich um 15 Prozent auf 90,6 Millionen Franken erhöhen.
cembra
Das Logo der Cembra Money Bank, aufgenommen in Zürich. (Archivbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Aufhebung der Pandemie-Einschränkungen hatte einen positiven Effekt für die Cembra.
  • Die Schweizer Bank machte im ersten Halbjahr einen Reingewinn von 90,6 Millionen Franken.
  • Im Vergleich zum Vorjahr konnte damit der Gewinn um 15 Prozent gesteigert werden.

Die ersten sechs Monate dieses Jahres sind für die Cembra Bank gut verlaufen. Im ersten Halbjahr konnte die Schweizer Bank einen Reingewinn von 90,6 Millionen Franken erwirtschaften.

Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum bedeutet das eine Gewinnsteigerung von 15 Prozent. Die Aufhebung der Corona-Massnahmen ist als eine der möglichen Ursachen dafür anzunehmen, wie die Bank mitteilte.

Cembra-CEO Holger Laubenthal zeigt sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen. «Wir haben ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt und haben unsere Transformationen erfolgreich in Angriff genommen», teilte er mit.

Mehr zum Thema:

Franken Coronavirus