Im Kanton Freiburg hat die Polizei innert weniger Stunden gleich zwei Raser vorübergehend festgenommen. Der eine war in Lussy am Freitagabend auf einer Hauptstrasse mit 145 statt den erlaubten 80 Kilometern pro Stunde (km/h) unterwegs. Der zweite wurde auf der A12 bei Semsales am frühen Samstagmorgen mit Tempo 206 geblitzt. Erlaubt gewesen wären 120 km/h.
rader
Bild ein Autos. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Beide Autolenker hätten die Vergehen zugegeben, teilte die Kantonspolizei Freiburg mit.

Sie nahm den beiden 31- und 18-jährigen Fahrern die Führerausweise ab. Zudem beschlagnahmte sie wie bei solchen Raser-Fällen üblich deren Fahrzeuge. Die Lenker müssen mit einer Anzeige rechnen.