Der Sprecher des Skeptiker-Videos von «Wir für euch» hat sich gestellt. Es handelt sich um einen Mitarbeiter der Kantonspolizei Sankt Gallen.
Skeptiker
Der Sprecher des Videos von «Wir für euch» ist ein Polizist im Kanton Sankt Gallen. - Keystone, Screenshot /wirfüreuch

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Polizist aus Sankt Gallen hat sich als Sprecher des «Wir für euch»-Videos gestellt.
  • Ihm drohen nun personalrechtliche Konsequenzen.
  • Im Video rufen Polizisten anonym zum Widerstand gegen die Corona-Massnahmen auf.

Am Walensee schütteln angelbliche Polizisten die Hände von Trychlern, im Hintergrund läuft Rockmusik und blinkt Blaulicht. Polizisten, die sich gegen die Corona-Massnahmen und das Zertifikat einsetzen, die die Freiheit gefährdet sehen. Dies ist im Video von «Wir für euch» zu sehen, das der Gruppe grosse Bekanntheit eingebracht hat.

Ob aber wirklich Polizisten hinter dem Video stehen oder sich die Schauspieler nur als solche ausgaben, war lange unklar. Doch wie das SRF nun berichtet, waren tatsächlich Polizeibeamte beteiligt.

Wir für euch
Im Video ruft die Gruppe «Wir für euch» zum Widerstand gegen die Corona-Massnahmen auf. - Screenshot / wirfüreuch

Bei der Kantonspolizei Sankt Gallen habe sich der Sprecher des Videos – ein Polizist – gemeldet. Er müsse nun mit personalrechtlichen Konsequenzen rechnen, so der Mediensprecher gegenüber dem SRF. Laut einem Arbeitsrechts-Experten könnte dies eine Verwarnung, eine Gehaltskürzung oder die Kündigung sein. Aktuell sei das Verfahren aber gestoppt, da der Mann sich krankgemeldet hat.

Bereits im Sommer wurden zwei Zürcher Beamte suspendiert. Berichte der «Weltwoche» und der «Republik» haben Hinweise darauf geliefert, dass sie Teil von «Wir für euch» sind.

Mehr zum Thema:

Schauspieler Weltwoche Coronavirus SRF